EKG

ist die Abkürzung für Elektro-Kardio-Gramm.

Dabei werden die elektrischen Ströme des Herzmuskels von der Körperoberfläche abgeleitet und aufgezeichnet. Dafür werden so genannte Elektroden an bestimmten Stellen (Oberkörper, Unterarme und Unterschenkel) an die Haut angelegt. Damit ein guter Kontakt entsteht, wird die Haut mit einer Kontaktflüssigkeit benetzt.

Das EKG dient zur Diagnose von Herzerkrankungen
z.B. Rhythmusstörungen, Herzinfarkt etc.

 

Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok